Versandkosten

Lieferungen und Lieferfristen, Transport und Gefahrübergang

Versandweg und –mittel, sowie Verpackung sind unserer Wahl überlassen.Wir liefern innerhalb Deutschlands ab EUR 800,00 frei Haus, darunter berechnen wir anteilige Versandkosten i.H.v. 5 % des Warenwerts. Mindestbestellwert beträgt EUR 250,00. Bei Möbeln berechnen wir für die Lieferung 10 % vom Auftragswert, Mindestgebühr ist EUR 75,00.

Inselfrachten gehen zu Lasten des Käufers. Bei Sendungen ins Ausland liefern wir bis zur Grenze. Im Export gelten ergänzende Fracht- und Lieferkosten nach Maßgabe der Kokon GmbH über die sich der Kunde vor einer Bestellung informieren kann. Bei Lieferung auf Europaletten erfolgt Palettentausch.

Bei nicht erfolgtem Palettentausch berechnen wir die Europalette. Lieferzeiten gelten nur als annähernd vereinbart. Bestellte Waren versenden wir innerhalb einer Frist von 14 Tagen, sofern die Waren vorrätig sind, ansonsten 14 Tagen nach Eingang der Waren in unserem Lager. Die Fristen sind nicht verbindlich. Falls wir nicht liefern können, kann uns der Käufer in Lieferverzug setzen, wenn er uns nach Ablauf von 6 Wochen zur Lieferung auffordert.

Haben wir einen verbindlichen Liefertermin oder eine verbindliche Lieferfrist überschritten, kommen wir ohne Aufforderung des Käufers in Lieferverzug. Wir behalten uns vor, Teillieferungen vorzunehmen, Mehrkosten fallen dafür nicht an. Eine Lieferfrist verlängert sich angemessen bei Eintritt höherer Gewalt und allen unvorhergesehenen, nach Vertragsabschluss eingetretenen Hindernissen, die wir nicht zu vertreten haben. Dies gilt auch dann, wenn die Hindernisse bei unserem Lieferanten eintreten. Der Käufer kann von uns die Erklärung verlangen, ob wir zurücktreten oder innerhalb angemessener Frist liefern wollen. Erklären wir uns nicht unverzüglich, hat der Käufer das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen. Wir haften nur für eigenes Verschulden und das unserer Erfüllungsgehilfen. Für durch Verschulden unserer Vorlieferanten verzögerte oder unterbliebene Lieferungen haben wir nicht einzustehen. Wir sind jedoch verpflichtet, eventuelle Ersatzansprüche gegen den Vorlieferanten an den Käufer abzutreten.

Befinden wir uns mit einer Lieferung in Verzug kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten, wenn er uns eine angemessene Nachfrist von mindestens 2 Wochen gesetzt hat und nicht innerhalb dieser Nachfrist die Ware bzw. Anzeige über eine Auslieferungsbereitschaft abgesandt worden ist. Aus der Überschreitung der Lieferfrist oder aus dem Lieferverzug kann der Käufer keinerlei Schadensersatzansprüche gegen uns herleiten, es sei denn, dass die Fristüberschreitung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Zerstörung oder Beschädigung der Waren geht auf den Käufer über, sobald wir die Waren zum Versand gebracht haben. Das gilt auch bei frachtfreier Lieferung. In Fällen höherer Gewalt und bei sonstigen, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbaren Ereignissen z.B. Ausnahmezustand, Streik, Brand, u.ä., welche uns die Lieferung/Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, sind wir, sofern die Lieferung nicht nur von kurzer Dauer ist, zum Rücktritt berechtigt. Dieses Recht steht auch dem Käufer zu. Wurde eine Anzahlung vereinbart, beginnt der Lauf der Liefer- und Leistungsfristen ab dem Eingang dieser Anzahlung.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Anmelden

Neues Kundenkonto anlegen

Land